Buchungshotline: +49 (0) 4644 - 70 91 000

Suchen und Buchen

Suchen und Buchen

Wandern in den Hüttener Bergen

Die Hüttener Berge sind die ideale Kulisse für Ihre Wanderung, so dass sich Ihr Schönhagen Urlaub sehr gut mit einer Wandertour durch die Hüttener Berge verbinden lässt.  

Wir wünschen viel Freude bei Ihrer persönlichen Entdeckungstour durch die Hüttener Berge! Wir haben zwei Wanderrouten für Sie zusammengestellt. Unterstützung bei der Planung Ihrer Route erhalten Sie bei der Tourist-Information Schönhagen.   


1. Wanderroute: Durch den Naturpark Hüttener Berge

Verlauf der Strecke: Borgstedt – Neu Duvenstedt – Bistensee – Aschberg – Schoothorst - Fleckeby

Charakteristik: Naturparkwanderweg, parallel verlaufen zeitweilig die Europäischen Fernwanderwege E1 und E6.

Länge: Etwa 25 km

Beschreibung: In Borgstedt beginnt die Tour entlang des Wirtschaftsweges in Richtung Diekshof. In Richtung Süden unterqueren Sie die Autobahn 7, und kurz darauf die Landesstraße 203 bei Neu-Duvenstedt. Immer Richtung Norden führt Sie der Weg weiter am Restaurant Töpferhaus vorbei bis zum Bistensee. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zum Baden. Am Ostufer des Bistensees führt der Naturparkweg in nord-östlicher Richtung zur gleichnamigen Ortschaft. In Bistensee halten Sie sich in Richtung Dixrade, wo der Weg links in Richtung Fresenboje abbiegt. Nach etwa 1 km können Sie inmitten einer Waldfläche den Fresensee erahnen. Haben Sie Lust auf einen Abstecher in wirklich unberührte Natur? Dann zögern Sie nicht, einmal rund um den Fresensee zu laufen. Sie stoßen automatisch wieder auf den Wanderweg, der hier parallel läuft zu den Europäischen Fernwanderwegen E1 und E6.

Am Waldrand kurz vor der Hauptstraße nach Ascheffel biegen Sie links ab und überqueren einige Meter weiter die Straße. In nordwestlicher Richtung wandern Sie bis Sückenwatt, dort biegen Sie links zum Aschberg ab. Nach einem kurzen Aufstieg können Sie den herrlichen Panoramablick über Schleswig-Holstein genießen! Der Abstieg immer entlang der Markierung des Naturparkweges führt Sie zum Waldlehrpfad. Dort laufen parallel auch die Europäischen Fernwanderwege E1 und E6. Sie biegen rechts ab und folgen dem Weg in nördlicher Richtung bis Schoothorst. An der Wegkreuzung Schoothorst halten Sie sich rechts bis zur Hauptstraße in Richtung Hütten. Folgen Sie dieser einige hundert Meter, bis der Naturparkweg links in nordwestlich in Richung Börm abzweigt. Die Markierung weist Ihnen gut 3 km nach dem Abzweigen von der Hauptstraße den Weg Richtung Norden.

Nun ist der letzte Teil der Etappe erreicht: Nach Fleckeby sind es nun nochmals etwa 4 km. Hier fährt Sie ein Bus über Eckernförde wieder zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Borgstedt.

Planen Sie eine Mehrtagestour, so haben Sie die Möglichkeit von Fleckeby aus den Naturparkweg über Götheby und dem Naturschutzgebiet Windebyer Noor nach Eckernförde zu wandern. Dort können Sie entlang der Europäischen Fernwanderwege E1 und E6 die Ostseeküste in Richtung Kiel erwandern.


2. Wanderroute: Die Hüttener Bergwelt

Verlauf der Strecke: Baumgarten – Schoothorst – Heidberg – Rammsee – Scheelsberg- Schoothorst – Aschberg – Baumgarten 

Länge: etwa 10 km Ausgangspunkt: Baumgarten, nördlich des Bistensees. Erreichbar mit Buslinie 3050 auf der Strecke Rendsburg – Eckernförde

Beschreibung: Biegen Sie am Parkplatz an der Landstraße rechts in den Wald ein. Der Weg führt zunächst entlang des Waldlehrpfades nun der Markierung des Europäischen Fernwanderweges E1/E6 folgend.

Auf fast unbefahrenen Straßen laufen Sie an den Häusern von Unter-Schoothost vorbei zum Waldparkplatz Heidberg. Von dort können Sie den herrlichen Panoramablick genießen. Entlang des Wanderweges gelangen Sie alsbald zum Rammsee, der sich tief im Wald zwischen zahllosen Bäumen verbirgt. Die Sitzgruppe vor der Försterei am anderen Ufer eignet sich bestens zur Rast.

Am Parkplatz vor Klein-Brekendorf halten Sie sich rechts. Nun beginnt der Aufstieg zum Scheelsberg. So dann geht es wieder zurück in Richtung Schoothorst, ab hier folgen Sie der Markierung des Naturparkweges über Sückenwatt hinauf zum Aschberg. Die durch Bäume verhinderte Aussicht vom Scheelsberg wird hier wieder wettgemacht: Freuen Sie sich auf einen traumhaften Panoramablick über Schleswig-Holstein.  

Durch den Staatsforst geht es entlang der Markierung des örtlichen Wanderweges Richtung Baumgarten wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Highlight: Das Bismarck Denkmal auf dem Aschberg hat eine jahrelange Odyssee durch die Region: Als sich nach dem ersten Weltkrieg abzeichnete, dass es im deutsch-dänischen Grenzland zu einer Abstimmung und als Folge davon zu einer neuen Grenziehung kommen würden, fürchteten deutsche Kreise um das wohl des bronzenen Bismarck auf dem Knivesberg nahe Apenrade. Nach einem kurzen Aufenthalt in Apenrade war die nächste Station des Monuments die Viehhalle in Rendsburg. Nach vier Jahren ging Bismarck wieder auf die Reise und wurde in eine Landmaschinenhalle nach Kiel gebracht. Weitere Pläne besagten, dass das Monument auf dem Scheersberg seinen Platz finden sollte, bis sie wieder auf dem Knivesberg auf Verlangen der Knivesbergggesellschaft zurückfindet. Doch die Freude über diese Lösung währte nicht lange: In zwei Teile zerlegt, wurde sie am Scheersberg eingelagert und nicht, wie geplant, neben dem Bismarckturm aufgestellt. 

Mutti ist die Beste!
Mutti ist die Beste!

Genießen Sie die Natur auf dem Lande und regionale Leckereien auf Hof Schwansen.
558.00 €

Ses Wochenende auf Hof Schwansen
Süßes Wochenende auf Hof Schwansen

Genießen Sie selbstgebackene Leckereien in ländlicher Atmosphäre auf dem Hof Schwansen.
153.00 €

Ostern an der Schlei
Ostern an der Schlei

Lust auf Wellness und Entspannung zu Ostern? Verbringen Sie die freien Tage in einer der schönsten Urlaubsregionen Schleswig-Holsteins.
144.00 €

Veranstaltungen

27.03.2017
Step-Aerobic

Zur Terminübersicht
Buchen